Sie sind hier: Energiespar-Tipps
Unser Plus für Sie
Wohnungsbeispiele
So finden Sie uns
Kontakt

Haftung

Energiespar-Tipps
 

1. Überheizen Sie Ihre Wohnung nicht 

Folgende Raumtemperaturen sind empfehlenswert:

– Küche 18 °C
– Wohn-/Kinder-/Arbeitszimmer 20 – 21 °C
– Bad (während Nutzung) 21 – 24 °C
– Schlafzimmer 16 – 18 °C
– Keller 6 °C

Nachts und – bei Abwesenheit aller Bewohner – auch tagsüber sollte die Temperatur auf 14 – 16 °C abgesenkt werden. In ungenutzten Räumen sollten diese Temperaturen generell nicht unterschritten werden, da dort sonst Feuchtigkeit kondensieren und Schimmel auslösen kann.

Faustregel:
 Die Absenkung der Raumtemperatur um ein Grad senkt die Heiz­kosten um rund 6 Prozent. Je geringer die Temperatur in den Räumen ist, desto häufiger muss gelüftet werden.

2. Benutzen Sie elektronische Thermostatventile
 

Bei zentral beheizten Häusern können Sie damit Ihre individuellen Heizzeiten bequem programmieren. Dadurch lassen sich bis zu 15 Prozent Heizenergie sparen.

3. Lassen Sie nach Einbruch der Dunkelheit die Rollläden herunter, ziehen Sie die Vorhänge zu
 

Das hilft, Sie Wärmeverluste zu senken. Achten Sie jedoch darauf, Heizkörper nicht zu verdecken, damit die warme Luft zirkulieren kann.

4. Lüften Sie richtig und regelmäßig
 

Dauerhaft gekippte Fenster sorgen kaum für Luftaustausch, über die Zeit entweicht unkontrolliert Energie. Angrenzende Wände kühlen aus, was Schimmelbildung begünstigt.

Stoßlüften spart dagegen Heizenergie. In den Wintermonaten wird empfohlen, die Fenster mehrmals täglich für vier bis sechs Minuten weit zu öffnen.